MRgFUS Myomzentrum Dernbach

Entdecken Sie die gebärmutterschonende Behandlung von Uterusmyomen ohne OP

Symptome & Behandlung

Was sind symptomatische
Uterusmyome? Wie läuft die MRgFUS Behandlung ab? Gibt es Nebenwirkungen? Welche Vorteile hat MRgFUS?

Wir beraten Sie gerne persönlich

Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin. Unsere Experten nehmen sich gerne Zeit für Sie!

MRgFUS Online Fragebogen

Kann eine Ultraschall-Behandlung bei Ihrem Krankheitsbild helfen? Jetzt schnell und einfach unseren
Online-Fragebogen ausfüllen.

Liebe Patientinnen

Herzlich willkommen im Myomzentrum Dernbach

MRgFUS steht für MRT-gesteuerte fokussierte Ultraschalltherapie und ist ein innovatives, besonders schonendes Verfahren zur Behandlung von Gebärmuttermyomen. In Dernbach (Westerwald) bieten wir diese Behandlung als eines der ersten Zentren in Deutschland an.

Kein Schnitt, kein Blut, keine Narkose – lediglich Ultraschallwellen passieren die Haut und werden im Körper genau am Zielort so gebündelt, dass Hitze entsteht und überflüssiges Gewebe eingeschmolzen wird. Durch die einzigartige Kombination von hochintensiven Ultraschallwellen und Magnetresonanztomographie (MRT) wird in der Regel eine Operation vermieden.
Informieren Sie sich hier zu den Symptomen und der Behandlung, nutzen Sie den Fragebogen oder das Kontaktformular. Weiterführende Informationen erhalten Sie auch auf der Website des Herz-Jesu-Krankenhauses Dernbach.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

woelk

Dr. med. Gerhard Wölk

Chefarzt Gynäkologie

wickenhoefer

Dr. med. Ralph Wickenhöfer

Chefarzt Radiologie

Welche Vorteile hat MRgFUS?

Vorteile der gebärmutterschonenden Behandlung von Uterusmyomen ohne OP – MRgFUS

Lebensqualität – die meisten Patientinnen berichten von einer deutlichen Linderung der Symptome nach der Behandlung

Sicher – minimale Nebenwirkungen ohne
Medikamente

Gebärmutterschonend - die natürliche Hormonfunktion bleibt erhalten

Schnelle Erholung – Rückkehr zu normalen Aktivitäten üblicherweise innerhalb weniger Tage

Kommt bei Patientinnen in Betracht, die ihre Fruchtbarkeit erhalten wollen.

Nichtinvasiv ohne das Trauma einer Operation

unbenannt-1

Symptome & Behandlung

Was sind symptomatische Uterusmyome?

Uterusmyome sind die häufigsten gutartigen Tumore bei Frauen. Sie können schmerzhaft und unangenehm sein. Zu den häufigsten Symptomen zählen Krämpfe, Bauchschmerzen, starke Menstruationsblutungen, Anämie, häufiges Urinieren, Verstopfung und eine vergrößerte Gebärmutter.

Wie läuft die MRgFUS-Behandlung ab?

Die MRgFUS-Behandlung erfolgt, während Sie im MR-Scanner liegen. Ihnen werden beruhigende Medikamente zur Sedierungen gegeben, die Ihnen die Kommunikation mit dem Arzt ermöglichen und gleichzeitig eine möglichst angenehme Therapie und einen möglichst angenehmen Therapieverlauf gewährleisten. Während des Verfahrens werden Ultraschallimpulse bzw. „Beschallungen“ auf das Myom abgegeben. Jede Beschallung dauert etwa 25 Sekunden, wobei die Anzahl der Beschallungen von der Größe des Myoms abhängt. Einige Frauen berichten von leichten Erwärmungen oder Krämpfen während der Beschallung. Sie können den Vorgang mithilfe eines Stoppschalters in der Hand jederzeit abbrechen. Die gesamte Behandlung dauert im Allgemeinen etwa drei Stunden. Nach Abschluss der Behandlung bleiben Sie bis zum Abklingen der Sedierung im Ruheraum.

Gibt es Nebenwirkungen?

Wie bei jedem medizinischen Eingriff kann es auch bei der MRgFUS-Behandlung zu Nebenwirkungen kommen. Diese beschränken sich in der Regel auf Übelkeit, mit Menstruationskrämpfen vergleichbare Bauchschmerzen sowie Rücken- oder Beinschmerzen durch das Liegen während des Verfahrens. Alle diese Komplikationen treten vergleichsweise selten auf.

Überzeugen Sie sich selbst

Vorteile der gebärmutterschonenden Behandlung von Uterusmyomen ohne OP – MRgFUS

Erfahrungsbericht einer Sportlehrerin

In diesem Animationsfilm berichtet eine Frau, die unter Uterusmyomen litt, von ihren Erfahrungen und Eindrücken nach einer MR-geführten Ultraschall-Therapie.

Ein Traum geht in Erfüllung

Dieser Animationsfilm schildert die Aussagen einer Frau, deren Uterusmyome verhinderten, dass sie schwanger werden konnte. In dem Video erzählt sie von ihren Erfahrungen und Eindrücken nach einer MR-geführten Ultraschall-Therapie, die ihr schließlich zur gewünschten Mutterschaft verhalfen.

Aussagen einer Gynäkologin und Patientin

In diesem Animationsfilm berichtet eine Gynäkologin, die unter Uterusmyomen litt, von ihren Erfahrungen und Eindrücken nach einer MR-geführten Ultraschall-Therapie. Nachdem sie diese Situation selbst durchlebt hat, ist sie nun entschlossen, dieses Behandlungsverfahren jeder infrage kommenden Patientin weiterzuempfehlen.

Wir wurden überzeugt

Mein Arzt meinte, dass ich mich wegen meiner Myome einer Hysterektomie unterziehen müsste; aber ich war nicht bereit, mir meine Gebärmutter entfernen zu lassen. Mir war klar, dass es einen anderen Weg geben musste. Ich bin unsagbar froh, dass ich eine Möglichkeit entdeckt habe, bei der mein Körper intakt bleibt und alle Symptome beseitigt, die ich aufgrund meiner Uterusmyome hatte.“

Frau, 50+ Jahre
Angestellte und Mutter von zwei Söhnen

Wir wurden überzeugt

Meine Myome übten so starken Druck auf meine Organe aus, dass ich ständig auf der Suche nach einer Toilette war. Nachdem ich mich über Behandlungsmethoden bei Uterusmyomen erkundigt hatte, wusste ich, dass eine nichtinvasive Therapie am besten für mich sein würde, weil ich immer noch ein Kind haben wollte.  In den folgenden Monaten ging die Dauer meiner Menstruation auf 5 Tage zurück und alle meine Freunde und Familienmitglieder sagten, dass ich viel besser aussehe– aber am wichtigsten war, dass es mir erheblich besser geht.“

Frau, 40+ Jahre
Angestellte und Mutter von einer Tochter

Wir wurden überzeugt

Die Blutungen während meines Menstruationszyklus wurden so unerträglich, dass ich das Gefühl hatte, meine Wohnung jeden Monat 3 Wochen lang nicht verlassen zu können. Nach der Ultraschall-Behandlung ging es mir wunderbar … als ob ich mein Leben zurückgewonnen hätte. Nur wenige Tage nach der Behandlung konnte ich wieder alles tun, was ich vor dem Auftreten der Myome getan habe. Ich fühle mich leichter, mein Bauch ist flacher und ich kann endlich wieder joggen gehen.“

Frau 30+ Jahre
Joggt gerne

Fragen & Antworten

Kann eine Ultraschall-Behandlung bei Ihrem Krankheitsbild helfen?

Haben Sie einen regelmäßigen Menstruationszyklus?
 
 

Wie lautet Ihre Frage?

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: +49 2602 684-717